Kategorie: Schöner Kochen

Rhabarbertarte mit Marzipan

Rhabarbertarte mit Marzipan

Die Rhabarberzeit ist in vollem Gange! Backen Sie damit auch so gern oder stellen andere Süßspeisen her? Dann probieren Sie doch mal unser Rezept für eine Rhabarbertarte mit Marzipan. 

Sie benötigen:

FÜR DEN TEIG

  • 200 Gramm Dinkelmehl
  • 1 EL Vollrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gramm Butter (weich)
  • 1 Ei
  • Mehl (zum Ausrollen)
  • Fett (für die Form)

FÜR DIE FÜLLUNG 

  • 125 Gramm Marzipanrohmasse
  • 100 Gramm Puderzucker
  • 0,75 EL Zitronensaft
  • 750 Gramm Rhabarber
  • 2.5 EL Vollrohrzucker
  • Puderzucker (zum Ausrollen)
  • 3 EL Pistazien

Zubereitung

1. Mehl, Zucker, Salz, Butter und das Ei in eine Schüssel geben. Alles zuerst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig abgedeckt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend auf wenig Mehl ausrollen, in eine dünn gefettete Tarte-Form (Ø 26 cm) legen und einen etwa 1 cm hohen Teigrand formen.

2. Das Marzipan in kleine Stücke schneiden und mit Puderzucker und Zitronensaft verkneten. Den Marzipanteig auf wenig Puderzucker auf die Größe der Backform ausrollen und auf den rohen Teigboden legen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

3. Den Rhabarber abspülen, trocken tupfen und in 2-3 cm lange Stücke schneiden. Rhabarber und Zucker mischen und auf dem Marzipanteig verteilen. Die Pistazien grob hacken.

4. Tarte auf der mittleren Schiene des Ofens etwa 30-35 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und mit Pistazien bestreuen.

Tipp: Rhabarber und Vollrohrzucker wirklich erst kurz vor dem Befüllen der Backform mischen, ansonsten saftet der Rhabarber zu stark.

Guten Appetit!